26/2/2019 Meine Geometrie ...

Guten Abend!

Der heutige Beitrag erinnert mich ja ein bisserl an meine Schulzeit. An mein "Lieblingsfach Mathematik" … Scherzerl … ehrlich gesagt, Zahlen waren nicht so meins. Ich habe ja verschiedene Theorien warum es mit mir und der Mathematik nicht geklappt hat. Eine davon (meine Liebste) ist , dass ich durch meine mathematische Hochbegabung schlichtweg unterfordert und gelangweilt war und darum nur Fünfer geschrieben habe. Meine andere Theorie ( auch sehr plausibel ...) besagte, dass die gesamten Mathematik-Lehrer in Wirklichkeit keine Ahnung hatten wie das Alles funktionierte und ich darum immer schlechte Noten kassierte (… weil meine Antwort ja stimmte). Oder es war schlichtweg eine mathematische Weltverschwörung … naja ich habs dann doch irgendwie geschafft … vielleicht sogar wegen der geometrischen Komponenten. Denn das konnte ich mir vorstellen, solange man es irgendwie zeichnen konnte.

Nun gut, jetzt geht's los … ich stelle euch alle schönen gefensterlten Dinge vor, die ihr oben sehen könnt. Irgendwie erinnert die Fotocollage heute etwas an ein Suchbild.

Ich beginne gleich mal mit den tollen Linealen. Was man nur sieht wenn man gaaanz genau schaut, sind die ausgestanzten Buchstaben, die man als Schriftvorlage verwenden kann. Die Lineale, sowie die Pastell-Marker und die knallrosa Stiftehalterung habe ich beim Schachtner entdeckt.

Alle schönen grellen Neonfarben auf den Fotos gehören zu Stücken, die ich bei Grafitti gefunden habe. Dort verbringe ich übrigens sehr gerne meine Zeit im Künstlerbedarfsbereich. Die winzigkleinen Neonmarker habe ich vor Ewigkeiten dort gefensterlt …. und sie funktionieren noch. Ziehmlich toll ist übrigens auch das neon-farbene Stempelkissen ... auch von Grafitti.

Die Riesen-Mikados habe ich in der Buchhandlung Neudorfer entdeckt.

Der zauberhafte bunte Planer, war ein Weihnachtsgeschenk,  ist von den GrafikerInnen und erleichtert mir gerade den Alltag. 

Das weiße Büchlein habe ich übrigens beim letzten Freitagsflohmarkt im Sommer entdeckt. (… ich freu mich übrigens schon so sehr, wenn die Flohmarkt-Saison am Stadtplatz wieder beginnt!)

Die supertolle dunkelblaue Hose mit einem sportlichen Streifen (...es gibt sicher einen hipperen Namen dafür … aber ich hab keine Ahnung..) wurde von mir beim Tribune Casual gefensterlt.

Und abschliessend noch das wunderhübsche Langarm-Shirt ( … sogar mit Turtleneckkragen!). Das habe ich im Weltladen gesehen und gleich mal für euch fotografiert!

So und nun alles liebe und ganz nach Pippi Langstrumpf "2x3 macht 4 widdewiddewit was soll ich lernen"... alles liebe und bis bald!

Eure Schaufensterbummlerin

 

PS.: Wenn schon die Pippi Langstrumpf vorkommt, sollte ich auch erwähnen dass ich in der Kellerbühne Puchheim mit meinem 5jährigen Sohn die Pippi quasi persönlich kennen gelernt habe! Es war sehenswert! Und Super … und sehenswert … hab ich super schon gesagt?

 

Alle Daten und Adressen der Geschäfte/Verkäufer findet ihr unter Stadtplan.